Er ist da, der lange, lange, lange erwartete Warcraft Film. In dieser Nachricht gibt es garantiert KEINEN Spoiler! Am Heutigen 26. Mai startet der Film offiziell, doch einige durften sich den Film zur Premiere auch schon ansehen. Einige müssen aber leider auch geduldig bleiben, etwa bei uns im Kino strahlen sie den Streifen erst ab 22 Uhr aus. Was erwartet Euch im Film, ist es ein Film zum Spiel oder erkennt man das Spiel gar nicht wieder?

f2fa22633d7cf0e2c5e6d6f5a4f71239

Also vorab: Wer einen Film zum Spiel World of Warcraft oder Warcraft erwartet, ist schon mal falsch. In Warcraft: The Beginning geht es inhaltlich ins Warcraft-Universum, was schon heißt, dass es viele Fehler gibt. Wir wollen aber auch nicht zu weit ins Detail gehen den Ihr sollt hier ja keinen Spoiler haben. Klar ist, Warcraft ist ein guter Fantasy-Film, Fans vermissen viele Kleinigkeiten oder inhaltliche Unstimmigkeiten. Doch wer das Internet hat, kann sich alle Informationen zusammen suchen und wird den Film dann auch mögen.

warcraft-movie-images-hi-res-17

Zugegeben Warcraft: The Beginning hat es auch nicht gerade leicht. In einer Welt, in der es Herr der Ringe gibt, ist die Szene  wirklich nichts Neues. Auch ist der Film deutlich zu spät für den Warcraft Hype. Für die Nostalgie ist es aber auch noch zu Früh, immerhin spielen viele noch in diesem Universum. Wer nun einen Fantasy-Film sehen will oder ein absoluter Fan von Warcraft ist, der wird sich den Film auch ansehen. Und die Fantasyfans zumindest werden ihn auch lieben.

warcraft-film_trailerneu

Fazit:

Wer jedem kleinen Fehler gleich verdammt, der gehört zu einer Minderheit die in Warcraft: The Beginning nicht glücklich wird. Wer nun aber einfach nur einen geilen Fantasy-Film sehen will, der ist genau richtig im Warcraft-Film. Es ist eine packende Geschichte, grandiose Orcs, und eine sehr schöne halb Orcin zu sehen. Schöne Szenarios wurden gewählt und es erinnert auch alles etwas an die Welt von Warcraft, leider eben nur etwas. Aber auf jeden Fall ist der Film sehenswert.

 

Film Kritiken aus Deutschland

WertungKritikWebseiteSpoiler
7/10„Warcraft wird als seltsamer Sonderfall in die Filmgeschichte eingehen.“
Gigakeine
3,5/5„Warcraft: The Beginning ist ein Film von Fans für Fans, leidet jedoch an teils platten Dialogen und kratzt nur am möglichen Potenzial, bietet dafür aber eine großartige Optik mit faszinierenden Schauplätzen und könnte nach Avatar die nächste Evolutionsstufe der Computereffekte darstellen.“Filmfutterwenig
4/5„Visuell ist Warcraft ein Augenschmaus. Besonders die Orks sind ein Meisterwerk der Motion Capture Technik.“Blogbusterskeine
3,5/5„Mit Duncan Jones hat man den richtigen Mann für diese Videospieleverfilmung gefunden. Mit viel Liebe und Herzblut erweckt er Azeroth zum Leben. Hätte er sich dabei ein wenig mehr Zeit gelassen für die Vorstellung der Welt auch für Nichtkenner, die Charaktere etwas besser herausgearbeitet und dem Film noch etwas mehr Luft zum Atmen gelassen, dann wäre nicht nur genug Raum für ein echtes Finale gewesen, welches derWarcraft-Mythologie würdig ist, sondern er hätte aus diesem durchaus sehr guten Film ein hervorragendes Werk gemacht.“Moviejoneswenig
5/10„Liebe Warcraft-Fans, schaut euch diesen Film an. Regisseur Jones bietet euch eine Fülle von kleineren und größeren Anspielungen sowie Verweisen und versucht die Welt der Orks und Menschen so originalgetreu wie nur eben möglich auf die Leinwand zu bannen. Wer aber von Warcraft: The Beginning mehr erwartet, als das sture Abhaken der Fanservice-Liste, dürfte enttäuscht sein.“Moviebreakwenig
3/5„Temporeicher und bildgewaltiger Auftakt für ein neues Fantasy-Franchise mit Luft nach oben für die Fortsetzungen…“Filmstartswenig
4/5„Warcraft: The Beginning“ ist ein wunderbarer Film für Gamer und für Blizzard-Fans ein absolutes Muss.“Widescreenwenig
4/10„Erschöpfendes Mega-Tentpole-Franchise-Blockbuster-Kino. Mit sprechenden CGI-Warzenschweinen, die auch mal weinen dürfen.“Gamonakeine
Keine„Mit seinen grandiosen Panoramen, Kostümen und Kulissen fängt Warcraft: The Beginning den Look der Spiele und der legendären Blizzard-Rendersequenzen jedenfalls hervorragend ein.“Gamestarwenig
Keine„Wer eine schöne Portion Orc-Action gepaart mit coolen Magiern und gewürzt mit ein bisschen Heroik vor wunderschöner WoW-Kulisse sehen möchte, der sollte sich Warcraft: The Beginning definitiv anschauen. Ich ganz persönlich würde mir auf jeden Fall einen zweiten Teil wünschen, um zu sehen, wie es weitergeht.“Buffedkeine
Keine„Trotz hoher Detailfreude tut Duncan Jones der von ihm geliebten «Warcraft»-Welt keinen Gefallen: In der vom «Moon»-Regisseur inszenierten Leinwandversion wirkt sie bloß wie Tolkien ist auf Steroiden.“Quotenmeterkeine
Keine„Warcraft ist kein schlechter Film, aber auch kein guter, sondern eben epochal durchschnittlich.“IGNwenig

warcraft-movie-images-hi-res-19