Es ist Donnerstag, dass bedeutet es ist Zeit für die Q&A-Runde von Blizzard zum Thema Legion. Die Entwickler haben bereits angekündigt dass sie diese Fragen- und Antwortstunden ab sofort jeden Donnerstag abhalten wollen. Wir fassen alles für euch zusammen was die Entwickler im Live-Stream verkünden. Passend dafür könnt ihr jederzeit eure Fragen auf der offiziellen Homepage einschicken. Das Communityteam sortiert diese dann in die richtigen Kategorien und stellt sie den Entwicklern.

Heute wird Ion „Watcher“ Hazzikostas uns Rede und Antwort stehen.

 

Übersicht

  • Es gibt noch kein finales Datum für den Pre-Patch, der momentan auf dem PTR ist. Aber es wird wohl in etwa wie bei den anderen Erweiterungen aussehen. (Wahrscheinlich Juli)
  • Die Insel Tal’Dranath wird definitiv nicht ein Teil von Legion sein, da das Team bessere Ideen für neuen Content hatte.
  • Dies bedeutet nicht, dass es weniger Inhalte gibt, sondern nur, dass man sich für andere Geschichten entschieden hat, da man Than’dranath etwas langweilig fand. So wären dort weitere Nachtelfen-Ruinen gewesen, die es in anderen Zonen bereits gibt.
  • Falls ihr in Legion einen Gegenstand durch die persönliche Beute erhaltet, es sich dabei aber nicht um ein Upgrade handelt, da ihr ein Item mit einer höheren Gegenstandsstufe habt, könnt ihr es mit anderen Spielern handeln.
  • Anders als von Tom Chilton gesagt, wird das Artefaktwissen nicht accountweit sein.
  • In Legion sollten Heiler es einfacher haben allein zu leveln und dabei Schaden zu verursachen, auch wenn sie nicht so viel wie ein DD austeilen können.
  • Wenn ihr eine Instanz betretet, könnt ihr eure Talente ändern und müsst dafür nicht in einer Hauptstadt sein, oder einen Gegenstand benutzen.
  • Der Plan, jedes Jahr eine neue Erweiterung zu veröffentlichen, wurde verworfen. Legion wird daher viele Inhalts-Patches haben.
  • Mit Legion hatte man sich ein wenig verschätzt und nicht damit gerechnet, dass es so viel Arbeit machen würde.
  • In zukünftigen Patches wird es weitere Inhalte für Suramar geben. Dabei geht es um neue und weitere Details zu den Nachtgeborenen und Nachtsüchtigen.
  • Anders als in Warlords of Draenor möchte man nicht wieder Storypunkte liegen lassen. In WoD war dies z.B. Shattrath oder die Arakkoa.
  • Für legendäre Gegenstände gibt es einen Schutz vor Pech, so dass ihr eigentlich irgendwann einen Gegenstand erhalten solltet.
  • Zu Beginn ist es zwar nicht möglich bestimmte legendäre Gegenstände zu sammeln, wie einst angekündigt, aber im Verlauf der Erweiterung könnte dies möglich werden.
  • Es wurde darauf verzichtet legendäre Gegenstände in Raids zu verbieten, da Blizzard denkt, dass mit der Beschränkung auf einen Gegenstand für genug Balance gesorgt ist.
  • Es wird weiterhin über Pristine-Server nachgedacht, allerdings wären diese dann nicht für jene Spieler gedacht, die sich nach Legacy-Servern sehnen, sondern ein anderes Publikum an Spielern.
  • Im Vergleich zu vergangenen Erweiterungen, habt ihr in Legion mit Twinks sehr viel Spaß, da es sehr viele Inhalte gibt, die an die Klasse gebunden sind. Twinken lohnt sich also mehr, als in früheren Addons.
  • Sobald Legion veröffentlicht wurde, gibt es in jeder Woche mehr Artefaktmacht, damit Spieler auch nachträglich sinnvoll einsteigen können.
  • Zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb Legion könnten die Gegenstandsaufwertungen zurückkommen.
  • Die wöchentlichen Events werden zum Start von Legion eine Pause einlegen und zu einem späteren Zeitpunkt zurück kommen.
  • Auch aus PVP-Kisten können legendäre Gegenstände gewonnen werden. Ebenso durch Dungeon. und Raidbosse sowie Kisten von Weltquests.
  • Die Möglichkeit zu Fliegen wird in der Mitte der Erweiterung ins Spiel zurückkehren.
  • Es gibt keine Pläne eine weitere Spezialisierung für Dämonenjäger einzufügen.
  • Es gibt keine Pläne Hardmodes wie in Ulduar wieder einzufügen, da dies in der Terrasse des Endlosen Frühlings fast gar nicht angenommen wurde.
  • Die Macht des Effekts durch den legendären Ring wird während der Level-Phase passiv immer weiter abgeschwächt, so dass er auf Stufe 110 nicht mehr sinnvoll ist.
  • Die DPS-Zahlen in Legion werden wohl wieder Werte wie in Mists of Pandaria annehmen. Mit der nächsten Erweiterung könnte ein neuer Squish kommen, mit dem man allerdings gern eine permanentere Lösung suchen will.
  • Momentan gibt es keine Pläne für eine weitere Aufweichung bei den Regeln für die Waffen-Transmogrifikationen. Dies hat vor allem Animations-Gründe.
  • Das Team möchte, dass mehr Spieler PVP ausprobieren, daher wurde die Ausrüstung in Arenen und Schlachtfeldern normalisiert und die Ausrüstung die man dort bekommt gleichwertig mit der aus anderen Quellen gemacht.
  • Momentan arbeitet das Team vor allem an der Klassen-Balance. Weitere neue große Veränderungen wird es also wohl nicht geben, daher starten die Raidtests auch wieder.

Watch live video from warcraft on www.twitch.tv