Am 11. November haben die Entwickler wieder ein Question and Answer (Q&A) abgehalten. Dieses mal zum Thema Patch 7.1.5 und Patch 7.2 sowie die darin enthaltenen Änderungen und Raids. Unter anderem erfahren wir hier, dass die Itemlevel von vielen Items angehoben werden sollen, schon an diesem Mittwoch.

Wichtiges

  • Ab Mittwoch wird der Loot aus der Prüfung der Tapferkeit um 5 Gegenstandstufen angehoben auf allen Schwierigkeitsgraden, auch rückwirkend auf bereits bekommende Gegenstände.
  • Ab Mittwoch werden Legendäre Gegenstände um 15 Item-Level auf den Wert 910 angehoben. Auch Rückwirkend.
  • Der PTR für Patch 7.1.5 mit allen Klassenanpassungen kommt wahrscheinlich Anfang nächster Woche.

Überblick

  • Argus gehört zu Patch 7.3 und wird somit ein Teil dieser Erweiterung sein. Die Legion kam erneut nach Azeroth um uns anzugreifen und nun wollen wir den Kampf zu Ihnen tragen um vor Ihnen sicher zu sein.
  • Die Nachtfestung soll wie erwähnt Mitte bis Ende Januar erscheinen. Es kann durchaus sein, dass sich die Spieler noch im Progress der Nachtfestung befinden, wenn Patch 7.2 erscheint. Der Schlachtzug im Grabmahl von Sargeras wird erst länger nach Patch 7.2 erscheinen, wie auch aktuell die Nachtfestung.
  • Die Entwickler sind zufrieden mit der Prüfung der Tapferkeit, haben allerdings bereits einige Anpassungen vorgenommen.
  • In Patch 7.1.5 werden die Klassen nicht komplett überarbeitet, so etwas kommt eher mit einer neuen Erweiterung. Die Spieler sollten sich also nicht zu signifikante Änderungen vorstellen.
  • Ebenso wie die normalen Waffen-Transmogs, sollen auch die Druiden Katzen- und Bärenformen nach Legion weiter erhalten bleiben. (Also auf neue Waffen anwendbar)
  • Legendäre Gegenstände sollen sich untereinander unterscheiden, allerdings werden einige Gegenstände mit Patch 7.1.5 verbessert, da sie zu schlecht waren. Es gibt aber auch zu gute Gegenstände, die abgeschwächt werden, zum Beispiel die Armschienen von Feuer-Magiern oder Unheilig-Todesrittern.
  • Auch mit Patch 7.2. werdet ihr nur 2 Legendäre Gegenstände zeitgleich tragen können. In diesem Patch könnt ihr allerdings bestehende Gegenstände mit einer Quest upgraden und neue Gegenstände werden direkt eine höhere Gegenstandstufe haben.
  • Es gibt immer noch versteckte Dinge im Spiel.
  • Wenn in Patch 7.2 die Schwierigkeit und der Loot aus Heroischen und Mythischen Instanzen angehoben wird, erhaltet ihr in normalen Instanzen auch bessere Ausrüstung um euch darauf einstellen zu können.
  • Es gibt nicht für alle Klassen eine unterschiedliche Erscheinungsform bei Ihrem Klassenreittier, welches mit Patch 7.2 eingeführt wird.
  • Die Kirin Tor Quest sind nicht entfernt worden, allerdings werden sie künftig wesentlich seltener auftreten.
  • Blizzard wird am Auktionshaus arbeiten, denn man sollte nicht ein Addon verwenden müssen, um sich besser zu fühlen. Wann dies verbessert wird, steht allerdings noch nicht fest.
  • Die Entwickler arbeiten daran, dass für einen nicht erfolgreichen Bonus Roll, Artefaktmacht statt Gold an Spieler verteilt wird.
  • Blizzard ist sich darüber im klaren, dass Elementar-Schamanen einige Probleme haben und sind dabei diese Dinge zu beheben.
  • Bliizzard sieht das Problem, welches viele Spieler mit dem Braumeister-Mönch haben, nicht. Die Daten der Entwickler sagen, dass er ein sehr guter Tank ist und die Spieler das genaue Gegenteil. Ion hält diese Tank-Klasse für besonders schwer zu spielen und auch gewiss anders zu heilen aber dies ist nur ein Gefühl, welches sich zu einer gängigen Meinung durchgesetzt hat.

screenshot-43