Kalimdor und die Östlichen Königreiche, so hat es einst begonnen. Doch seit je ist die Welt von Warcraft stark angewachsen. Einzelne Inseln, neue Gebiete auf bekanntem Terrain, komplette Kontinente und sogar neue Planeten kamen hinzu. Also hat sich also auch die Weltkarte des öfteren verändert. Hier und da fiel was weg, etwas kam hinzu und einiges wurde verschoben. Zum aktuellen Zeitpunkt ist Azeroth nun schon relativ gut gefüllt und für einen weiteren großen Kontinenten scheint kaum noch Platz zu sein.

Der Verlauf der Veränderung hat ein Spieler nun in einer kurzen Animation zusammengestellt. Die einzelnen Übergänge von Addon zu Addon werden mit kleinen Effekten dargestellt und man kann gut erkennen, wo und was sich verändert hat.