Seit den Morgenstunden, am heutigen Donnerstag, kämpft Blizzard mit DDoS-Attacken auf ihren Netzwerk-Provider. Die Attacken sorgen für Ausfälle und Störungen in World of Warcraft, Diablo, Hearthstone, Starcraft, aber auch im Battle.net Client selber. Auch die Alpha zu Legion sind von den Attacken betroffen. Schuld daran ist vermeintlich  die Hackergruppe Lizard Squad, die während der Attacke Twitterte.

DDoS-Attacken sind Angriffe in denen Server, wie die von Blizzard, von tausenden Zugriffen belastet werden. Die Zugriffe sind oft von einem speziellen Programm simuliert und haben daher meist nur wenige PCs von denen sie ausgehen. Die tausende von Zugriffen in kurzer Zeit, sorgen letztlich dafür, dass die betroffenen Server unter ihrer Last zusammenbrechen und daher ausfallen. DDoS-Attacken sind ein beliebter Weg um Server vom Netz zu nehmen, da für diese Attacken meist keine Vorkenntnisse von Nöten sind. Einschlägige Webseiten sorgen dafür, dass diese Attacken von fast jedem ausgeführt werden können.

 

 

Lizard Squad Twittert folgendes.