Die beiden Youtuber Jesse Cox und Crendor haben die Möglichkeit bekommen sich mit World of Warcraft Game Director Ion „Watcher“ Hazzikostas zu unterhalten, hier haben wir die mitschrift des Interviews zusammengefasst.

Patch 7.3

  • Patch 7.3 führt das System der Invasionspunkte ein. Zwar hat die Legion aktuell Azeroth als primäres Angriffsziel ausgewählt, aber der brennende Kreuzzug von Sargeras hat auch andere Planeten befallen. Auf Argus können Spieler ein Portalnetzwerk der Legion finden, von dem aus die Dämonen andere Welten angreifen. Man kann Charged Riftstone erhalten, um die Portale zu betreten und dadurch ebenfalls in andere Welten kommen. Dort müssen Spieler helfen die Angreifer zurückzuschlagen.
  • Legion ist bisher die für die Entwickler anspruchsvollste Erweiterung von World of Warcraft und mit Patch 7.3 kommt sogar ein komplett neuer Planet ins Spiel.
  • Für neue Spieler gibt es eine große Menge an Catch-Up-Mechanismen in Patch 7.3, damit sie schnell nach Argus kommen können.
  • Etwas wie die Gebäude an der Verheerten Küste wird es in Patch 7.3 nicht geben.
  • Auf Argus gibt es wieder viele neue Weltbosse.

Sonstiges

  • Die Teilnahme an Dungeons ist zum jetzigen Zeitpunkt in Legion höher, als es bisher in anderen fortgeschrittenen Erweiterungen der Fall war.
  • Die Bonusevents funktionieren immer noch sehr gut, denn es gibt viele Spieler, die vor allem zu solchen Events bestimmte Inhalte spielen.
  • Das System der Haustierkämpfe wurde von vielen Spielern lange Zeit ignoriert. Irgendwann haben sie es dann aber doch ausprobiert. Mit den neuen Haustierkampf-Dungeons versuchen die Entwickler die Aufmerksamkeit wieder etwas mehr zu diesem System zu lenken.
  • Azeroth ist nur ein Planet im großen Kosmos. Es gibt schreckliche Leerenwesen da draußen und eine Menge von unerforschten Welten. Das Team freut sich darauf, dort einzusteigen.
  • Argus als eigene Erweiterung herauszubringen, wäre wahrscheinlich sehr monoton gewesen, da es sich um einen sehr stark zerstörten Planeten handelt.
  • Wichtige Charaktere, deren Story bisher nicht weitergeführt wurde, stehen aktuell nur auf Warteposition