Blizzard hat die neue offizielle Patch Note zu Patch 7.3 veröffentlicht. Hier haben wir die deutsche-Fassung zum neuen Patch das am 30. August (bestätigt) erscheinen wird. Oben seht ihr nur die neuen Funktionen, die genaue Patch Note findet sich etwas weiter unten.

Neue Features von WoW-Patch 7.3

Argus
Nach den jüngsten Ereignissen auf den Verheerten Inseln wurde eine Verbindung zwischen Azeroth und Argus hergestellt, der Heimatwelt von Kil’jaeden, mit der die Brennende Legion der Zerstörung Azeroths greifbar nahe gerückt ist. Um sie ein für alle Mal aufzuhalten, bringen Illidan und Velen den Krieg nach Argus, wo sie sich mit Alleria, Turalyon und der Armee des Lichts verbünden wollen, um die Operationsbasis der Legion zu erstürmen.

Betretet die Vindikaar, ein Schiff, das euch auf Argus als mobile Operationsbasis dient und einen eurer wenigen, sicheren Zufluchtsorte auf dem Planeten darstellt.

Während ihr Argus erkundet, betretet ihr neue Orte auf dem ganzen Planeten, erlebt den epischen Abschluss der Geschichte der Legion und schaltet dabei neue Weltquests und andere Inhalte frei.

Invasionspunkte
Azeroth ist nicht die einzige Welt, die mit diesem feindseligen Ort verbunden ist. Auf Argus könnt ihr jene Portale betreten, mit deren Hilfe die Brennende Legion in andere Welten eindringt. Sobald ihr dort seid, könnt ihr ein Ereignis abschließen oder einen Boss besiegen und so epische Belohnungen erhalten.

Neuer Dungeon: Sitz des Triumvirats
Dieser längst verfallene Tempel war einst das Herzstück der uralten Zivilisation der Eredar, in dem Velen, Archimonde und Kil’jaeden ihr Volk regierten. Besucht ihn gemeinsam mit Velen, um ein uraltes Relikt der Macht zu bergen und bekämpft die Finsternis, die an diesem heiligen Ort Einzug gehalten hat. In diesem neuen Dungeon für fünf Spieler in den Ruinen von Mac’Aree auf Argus trefft ihr auf vier Bosse:

  • Zuraal der Aufgestiegene
    • Zuraal stellt den ersten erfolgreichen Versuch der Schattenwache dar, einen Zerschlagenen mit Leerenenergie zu verstärken, ohne dass dieser dem Wahnsinn verfällt. In seinem vorherigen Leben war er ein berühmter Kämpfer, und jetzt verwendet er seine neue dunkle Kraft dazu ein, seine Feinde mit verheerenden Attacken auszulöschen.
    • Saprish
    • Mit unfehlbar taktischem Kalkül schickt Saprish die Truppen der Schattenwache ins Gefecht. Auch wenn er ein fähiger Anführer und Stratege ist, genießt es Saprish, selbst in das Kampfgeschehen einzugreifen. Er ist ein Meister darin, die Fehler seiner Widersachen gegen sie zu richten und sie so geschwächt seinen gefräßigen Lieblingen ausgeliefert zu lassen.
  • Vizekönig Nezhar
    • Ganz nach der Art seinesgleichen ist auch Vizekönig Nezhar davon besessen, die Macht der Leere für seine Ambitionen auszunutzen. Die immense Dunkelheit, die aus dem Sitz des Triumvirats hervordringt, hat ihn hierher gelockt und Nezhar wird vor nichts halt machen, sie für sich zu gewinnen. Angesichts der Erfolge, die der Vizekönig damit hatte, empfangsbereite Gefäße mit der Macht der Schatten zu erfüllen, will man sich nicht ausmalen, was er damit auf Argus anrichten könnte.
  • L’ura
    • Als Velen und seine Anhänger von Argus an Bord der Genedar flohen, blieb der Naaru L’ura zurück, um den Draenei Zeit zur Flucht zu verschaffen. Wutentbrannt über diesen Verrat befahl Kil’jaeden, den verwundeten Naaru im Sitz des Triumvirats einzuschließen. Über die Jahrtausende hinweg fiel L’ura vom Licht in die Leere. Ihr anmutiger Gesang von Mut und Hoffnung verwandelte sich in ein düsteres Klagelied der Verzweiflung, das dienigen anlockt, die sich ihrer zu bemächtigen wünschen.

Aktualisierte Features

Weltquests in Argus
Während ihr die neuen Gebiete in Argus erforscht, schaltet ihr neue Weltquests und neue Abgesandte frei, die eure Hilfe dringend benötigen.

Anpassung von Artefakten
Aktiviert mit der Macht von Argus den Netherlichttiegel an Bord der Vindikaar, mit dem ihr das geheime Potenzial eurer Artefaktrelikte freisetzen könnt. Mit dem Netherlichttiegel könnt ihr Relikte verstärken und anpassen und so ihre rohe Macht erhöhen. Ihr könnt aus einer Reihe zusätzlicher Kräfte wählen, darunter auch ein zweiter Artefaktbonus, den ihr verbessern könnt.

Kampfanimationen
Für alle drei Magier- und Priesterspezialisierungen, Elementar- und Wiederherstellungsschamanen gibt es neue und aktualisierte Animationen, Effekte und Soundeffekte. Wiederherstellungsdruiden erhalten aktualisierte Animationen.

Ordenshallen, Champions und Missionen
Eure Ordenshalle und ihre Champions haben bei der Verteidigung von Azeroth eine zentrale Rolle gespielt. Ihr werdet weiterhin auf sie zählen müssen, um die neuen Herausforderungen auf Argus zu bewältigen. Ihr findet dort Dutzende neuer Missionen sowie neue Truppentypen. Außerdem wird die Gegenstandsstufe eurer Champions auf 950 erhöht.

Dungeons
Die Beute aus normalen, heroischen und mythischen Dungeons wurde um 20 Gegenstandsstufen erhöht:

  • Normal: Gegenstandsstufe 845
  • Heroisch: Gegenstandsstufe 865
  • Mythisch: Gegenstandsstufe 885

Belohnungen für mythische Schlüsselsteine skalieren jetzt bis zu einer Höchstgrenze von Gegenstandsstufe 915 im Dungeon und Gegenstandsstufe 935 in den wöchentlichen Truhen. Für beide gilt dabei eine Höchstgrenze von Mythischer Schlüsselstein 10. Diese Grenze wird zu einem späteren Zeitpunkt auf Mythischer Schlüsselstein 15 erhöht.

Der Schwierigkeitsgrad heroischer und mythischer Dungeons wurde erhöht, um den verbesserten Belohnungen zu entsprechen. Der Schwierigkeitsgrad normaler Dungeons bleibt unverändert.

Haustierkämpfe
Kämpft euch durch die Schlachtzüge von Cataclysm und findet neue Kampfhaustiere für den mit Spannung erwarteten Erfolg Mit Leine auf Schlachtzug V: Nettastrophe. Nachdem ihr den Pechschwingenabstieg, die Bastion des Zwielichts, den Thron der Vier Winde, die Feuerlande und Drachenseele erneut besucht habt, werdet ihr mit zahllosen Elementarhaustieren prahlen können.

Unsere Späher haben von 18 legendären Bosshaustieren berichtet, die über ganz Argus verteilt sind. Diese Minimonster verfügen über außerweltliche Fähigkeiten, die den Bewohnern Azeroths gänzlich unbekannt sind, wie zum Beispiel die nur ein ganz kleines bisschen furchteinflößende Fähigkeit ‚Große Apokalypse‘. Außerdem können Berichten zufolge mehr als ein Dutzend verschiedene Begleiter auf Argus gefangen werden, darunter eine spezielle Auswahl, die ihr nur über Belohnungsgegenstände und den neuen Erfolg Eine Typfrageerhalten könnt.

Berufe auf einem neuen Planeten
Auf Argus wird ein neues Kapitel für Berufe aufgeschlagen. Ihr findet dort neue Vorkommen für Kräuterkunde und Bergbau, neue Materialien für Kürschnerei und Schneiderei und das neue, seelengebundene Reagenz Ursargerit. Haltet die Augen nach Gegenständen offen, die von Handwerkern hergestellt werden können, sowie nach einer neuen Schulterverzauberung, die euch für Argus spezifische Materialien bietet.

Gleichzeitig sind sechs bekannte NSCs in die Welt des Angelns eingetaucht. Besucht jeden Tag Akule Flusshorn, Corbyn, Ilyssia von den Wassern, Wichtlus, Hüterin Raynae oder Sha’leth, um Ruf zu verdienen und euch mit ihren neuen Belohnungen vertraut zu machen. So könnt ihr euch schließlich den Erfolg „Angelfreund der Inseln“ verdienen und eine neue Vorlage für eure Artefaktangelrute Tiefenlichtangler freischalten.

 


Erfolge

  • Für die Erfolge „Repräsentant“, „Zehn Wappenröcke“, „Fünfundzwanzig Wappenröcke“ und „Dreißig Wappenröcke“ müsst ihr jetzt eine gewisse Anzahl einzigartiger Wappenröcke sammeln. Ihr müsst die Wappenröcke für diese Erfolge nicht mehr ausrüsten.

Artefaktwissen

  • Die Orden arbeiten jetzt zusammen, um das Artefaktwissen zu erhöhen. Das Artefaktwissen erhöht sich für alle Spieler jede Woche mit derselben Rate, ohne dass Arbeitsaufträge ertteilt werden müssen.

Klassen

  • Die Effizienz des Werts Vermeidung wurde auf allen Stufen um 27 % verringert.
  • Todesritter
    • Frost
    • Die Synergie von ‚Hungernde Runenwaffe‘ und ‚Sindragosas Hauch‘ hat bisher die Spezialisierung dominiert und nur wenig Abwechslung zugelassen. Wir passen diese Kombination an und erhöhen zum Ausgleich den Gesamtschaden. Das ermöglicht eine vielseitigere Auswahl an Talenten. Alle drei Talente der Stufe 100 wurden aus Gründen der Balance angepasst und spielen sich jetzt etwas reibungsloser. ‚Hungernde Runenwaffe‘ soll beim Einsatz weiterhin schnelles Handeln und etwas Planung erfordern, den Todesritter aber nicht mehr mit Ressourcen überfluten.
      • Sämtlicher verursachter Schaden wurde um 14 % erhöht.
      • ‚Hungernde Runenwaffe‘ befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 100 und nimmt dort den Platz von ‚Unaufhaltbarer Gletscher‘ ein. ‚Unaufhaltbarer Gletscher‘ befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 58.
      • Der Schaden von ‚Sindragosas Hauch‘ wurde um 10 % erhöht.
      • Die Dauer von ‚Hungernde Runenwaffe‘ wurde auf 12 Sek. verringert (vorher 15 Sek.). ‚Hungernde Runenwaffe‘ gewährt jetzt zusätzlich 20 % Tempo.
      • Die Dauer von ‚Auslöschung‘ wurde auf 10 Sek. erhöht (vorher 8 Sek.).
      • ‚Auslöschung‘ bewirkt jetzt, dass ‚Heulende Böe‘ außerdem ‚Tötungsmaschine‘ gewährt (zusätzlich zu ‚Froststoß‘).
    • Diese Änderungen verringern in Kombination die Tendenz von Frost, in vielen seiner Talent- bzw. legendären Zusammenstellungen mehr Ressourcen zu gewähren, als ausgegeben werden können.
      • Die Abklingzeit von ‚Horn des Winters‘ wurde auf 45 Sek. erhöht (vorher 30 Sek.).
      • Die Aktivierungschance von ‚Mörderische Effizienz‘ wurde auf 50 % verringert (vorher 65 %).
      • Koltiras neugefundener Wille erzeugt jetzt 1 Rune (vorher 2) und bewirkt jetzt, dass ‚Auslöschen‘ 10 % zusätzlichen Schaden verursacht.
    • Die folgenden Talente wurden im Talentbaum verschoben, um mehr Auswahlmöglichkeiten und ausgeglichenere Optionen zu bieten. Dabei mussten gezielte Balanceänderungen vorgenommen werden.
      • ‚Runischer Kreislauf‘ befindet sich jetzt auf Stufe 56, ‚Mörderische Effizienz‘ auf Stufe 57 und ‚Gefrorener Impuls‘ auf Stufe 90.
      • Der Effekt von ‚Gefrierender Nebel‘ wurde auf 20 % verringert (vorher 30 %).
      • Der Schaden von ‚Gefrorener Impuls‘ wurde um 39 % verringert.
      • Der Bonus von ‚Eisige Klauen‘ wurde auf 15 % erhöht (vorher 10 %).
      • Der Bonus von ‚Zerschmetternde Stöße‘ wurde auf 60 % erhöht (vorher 40 %).
    • Die Reihe für situationsabhänige Talente auf Stufe 75 kann jetzt besser Situationen ausgleichen, in denen spürbar ist, dass Frost vergleichsweise wenig Mobilität bietet.
      • ‚Antimagische Rückkopplung‘ bewirkt jetzt, dass ‚Antimagische Hülle‘ zusätzliche 100 % Runenmacht erzeugt (vorher: entfernt die Erzeugung von Runenmacht) und verursacht keinen Schaden mehr.
      • ‚Weißer Wanderer‘ wurde durch das neue Talent ‚Erbarmungsloser Angriff‘ ersetzt: Für jede im Kampf verbrachte Sekunde, in der sich kein Gegner innerhalb von 8 Metern befindet, erhaltet ihr einen Stapel von ‚Erbarmungsloser Angriff‘. Jeder Stapel bewirkt, dass euer nächster automatischer Angriff zusätzlichen Frostschaden verursacht.
  • Druide
    • Alle Spezialisierungen
      • ‚Massenumschlingung‘ hat jetzt einen Wirkungsbereich von 15 Metern vom Ziel.
      • Die Abklingzeit von ‚Schleichen‘ wurde auf 6 Sek. verringert (vorher 10 Sek.).
      • ‚Wiedergeburt‘ kann jetzt in allen Gestalten gewirkt werden.
    • Wildheit
    • Bei den Anpassungen an Wildheit konzentrieren wir uns auf zwei Probleme der Spezialisierung: Zum einen wollen wir die Dominanz komplexer Talente wie ‚Wildes Brüllen‘, ‚Reißwunden‘ und ‚Blutkrallen‘ verringern. Zum anderen möchten wir den Unterschied an verursachtem Schaden zwischen dem Erlernen der Spezialisierung und dem perfekten Spielen verringern. Wildheit war schon immer eine schwer zu spielende Spezialisierung und daran möchten wir auch nichts ändern. Durch diese Anpassungen ist die Spezialisierung jetzt aber weniger abschreckend und Spieler, die ihre Feinheiten noch lernen müssen, sind weniger benachteiligt.
      • Sämtlicher verursachter Schaden wurde um 33 % erhöht.
      • Der Schadensbonus von ‚Blutkrallen‘ wurde auf 20 % verringert (vorher 50 %). ‚Blutkrallen‘ wird jetzt zusätzlich ausgelöst, wenn ‚Wucherwurzeln‘ gewirkt wird.
      • Die Abklingzeit von ‚Elunes Führung‘ wurde auf 30 Sek. verringert (vorher 45 Sek.) und die gewährten Combopunkte wurden auf 5 + 5 im Laufe von 5 Sek. verringert (vorher 5 + 8 im Laufe von 8 Sek.).
      • Es wurde ein Fehler im Zusammenhang mit ‚Inkarnation: König des Dschungels‘ behoben, durch den die optionalen, zusätzlichen Energiekosten von 25 von ‚Wilder Biss‘ nicht wie vorgesehen um 50 % verringert wurden.
      • ‚Schleichen‘ kann im Kampf nur einmal während der Dauer von ‚Inkarnation: König des Dschungels‘ eingesetzt werden. Wenn ‚Inkarnation: König des Dschungels‘ aktiv ist, werden jetzt die Kosten aller Fähigkeiten in Katzengestalt um 50 % verringert (vorher 60 %).
      • ‚Reißwunden‘ bewirkt jetzt, dass die Fähigkeiten ‚Zerfetzen‘, ‚Krallenhieb‘ und ‚Hauen‘ ihren normalen Schaden in einer 20 % kürzeren Zeitspanne verursachen (vorher 33 %).
      • Der Schadensbonus von ‚Moment der Klarsicht‘ für alle betroffenen Fähigkeiten wurde auf 20 % erhöht (vorher 15 %). ‚Moment der Klarsicht‘ betrifft jetzt auch ‚Brutales Schlitzen‘.
      • ‚Schnelligkeit des Raubtiers‘ betrifft jetzt ‚Wiedergeburt‘ nicht mehr und wird nicht mehr von ‚Wiedergeburt‘ verbraucht.
      • Der Schadensbonus von ‚Säbelzahn‘ für ‚Wilder Biss‘ wurde auf 20 % erhöht (vorher 15 %).
      • Die Dauer von ‚Wildes Brüllen‘ wurde bei allen Combopunktstufen um 50 % erhöht und der Schadensbonus wurde auf 15 % verringert (vorher 25 %).
      • ‚Fleischreißen‘ (Artefaktbonus) erhöht jetzt den Schaden von ‚Krallenhieb‘ pro Rang um 6 % (vorher 7 %).
    • Die folgenden Talente wurden im Talentbaum verschoben, um mehr Auswahlmöglichkeiten und ausgeglichenere Optionen zu bieten.
      • ‚Elunes Führung‘ befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 100 und nimmt dort den Platz von ‚Brutales Schlitzen‘ ein. ‚Brutales Schlitzen‘ befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 90.
      • ‚Reißwunden‘ befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 75 und nimmt dort den Platz von ‚Wildes Brüllen‘ ein. ‚Wildes Brüllen‘ befindet sich jetzt auf der Reihe von Stufe 90.
    • Der Rhythmus beim Einsatz von Fähigkeiten mit Wirkungsbereich passt jetzt besser zu den restlichen Fähigkeiten von Wildheit.
      • Die Energiekosten von ‚Prankenhieb‘ wurden auf 40 verringert (vorher 45).
      • Die Energiekosten von ‚Hauen‘ wurden auf 45 verringert (vorher 50).
      • ‚Hauen‘ erzeugt jetzt 1 Combopunkt, wenn ein Ziel getroffen wird.
    • Da es zur grundsätzlichen Strategie gehört, ‚Wildes Brüllen‘ immer verfügbar zu halten, hat der Effekt der Fähigkeit, dass der Druide während der Dauer erhöhten Schaden verursacht, keine interessanten Gameplay-Möglichkeiten geboten und höchstens zu zusätzlichen Komplikationen geführt. Zum Vergleich bieten ‚Tigerfuror‘ und ‚Blutkrallen‘ ein interessanteres Gameplay, weil man diese Fähigkeiten nur begrenzt einsetzen kann.
      • ‚Wildes Brüllen‘ erhöht jetzt dynamisch den Schaden regelmäßiger Schadensfähigkeiten von Wildheitsdruiden, basierend darauf, ob ‚Wildes Brüllen‘ zum Zeitpunkt eines individuellen Schadensereignisses aktiv ist oder nicht. Bisher haben Fähigkeiten mit regelmäßigem Schaden von Wildheitsdruiden eine bestimmte Schadensmenge im Verlauf ihrer Effektdauer verursacht, abhändig davon, ob ‚Wildes Brüllen‘ zum Zeitpunkt ihres Einsatzes aktiv war. Die Funktionsweise von ‚Tigerfuror‘ und ‚Blutkrallen‘ ist nach wie vor unverändert.
  • Jäger
    • Der Typ Stachelschwein wurde in Nager umbenannt.
  • Mönch
    • Windläufer
      • Der Schaden von ‚Rauschender Jadewind‘ wurde um 22 % erhöht.
    • Nahezu alle Schadensquellen werden jetzt von Vielseitigkeit abgedeckt. Diese beiden sollten dabei keine Ausnahme darstellen:
      • Der Schaden von ‚Berührung des Todes‘ wird jetzt von Vielseitigkeit erhöht.
      • Der Schaden von ‚Berührung des Karma‘ wird jetzt von Vielseitigkeit erhöht.
  • Paladin
    • Der Verkäufer von Klassenreittieren für Paladine bietet jetzt eine Glyphe zum Verkauf an, mit der Paladine ihr ‚Göttliches Ross‘ in ihr Klassenreittier verwandeln können.
    • ‚Segen der Aufopferung‘ verhindert jetzt zuverlässig, dass der Paladin, der die Fähigkeit wirkt, unter 20 % Gesundheit fällt.
      • Kommentar der Entwickler: Mit dieser Fehlerbehebung für ‚Segen der Aufopferung‘ beheben wir das Problem, dass man unter die angeführte Gesundheit fallen und gelegentlich sogar sterben konnte. Ihr könnt euch jetzt darauf verlassen, dass ‚Segen der Aufopferung‘ wie vorgesehen funktioniert.
    • Vergeltung
    • Eigenschaften und legendäre Gegenstände, die ‚Kreuzzug‘ verstärken, stellen zwar weiterhin attraktive Optionen dar, heben sich aber nicht mehr so weit vom Rest ab wie bisher.
      • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 6 % erhöht.
      • Thrayns Kette ist jetzt wie vorgesehen additiv mit ‚Kreuzzug‘ stapelbar.
      • Der Bonus von ‚Zorn des Aschenbringers‘ wurde auf 2 Sek. pro Rang verringert (vorher 2,5 Sek. pro Rang).
      • Der Effekt von Meisterschaft auf den Schaden von ‚Richturteil‘ wurde um 46 % erhöht und der Effekt von Meisterschaft auf die Stärke des Schwächungseffekts von ‚Richturteil‘ wurde um 17 % erhöht.
      • Der Schaden von ‚Richtspruch‘ wurde um 17 % erhöht.
      • Der Bonus von ‚Rechtschaffene Klinge‘ wurde auf 4 % pro Rang verringert (vorher 5 % pro Rang).
      • ‚Unbeugsamer Wille‘ wird nicht mehr ausgelöst, wenn ihr euch unter dem Effekt von ‚Schlafkanister‘ befindet.
    • Schutz
    • Der Unterschied zwischen ‚Seraphim‘-Builds und anderen Builds in Bezug auf Schaden pro Sekunde und Überlebensfähigkeit fällt jetzt viel kleiner aus. Builds, die ‚Seraphim‘ nicht verwenden, verursachen jetzt mehr Schaden und ‚Seraphim‘-Builds müssen nicht mehr so viel Verteidigung aufgeben wie zuvor.
      • Die Abklingzeit von ‚Seraphim‘ wurde auf 45 Sek. erhöht (vorher 30 Sek.).
      • Der Schaden der folgenden Fähigkeiten wurde um 8 % erhöht: ‚Schild des Rächers‘, ‚Richturteil‘, ‚Hammer der Rechtschaffenen‘, ‚Gesegneter Hammer‘, ‚Weihe‘, ‚Schild der Rechtschaffenen‘, ‚Auge von Tyr‘.
      • ‚Bollwerk der Silbernen Hand‘ gewährt jetzt 35 % Rüstung (vorher 20 %).
  • Schamane
    • Elementar
      • Der Schaden von ‚Erdbeben‘ wurde um 19 % erhöht.
      • ‚Statische Überladung‘ wurde überarbeitet: Nachdem ‚Sturmhüter‘ gewirkt wurde, löst euer nächster ‚Kettenblitzschlag‘ auf jedem Ziel ‚Elementarüberladung‘ aus.
    • Elementar kann weiterhin auf starke Fähigkeiten mit Wirkungsbereich zurückgreifen. Gleichzeitig möchten wir aber den Schaden gegen einzelne Ziele etwas attraktiver machen.
      • Der Schaden aller Fähigkeiten wurde um 6 % erhöht (mit Ausnahme von ‚Kettenblitzschlag‘).
      • Der Schaden von ‚Erdschock‘ wurde um 7 % erhöht.
      • Der Schaden von ‚Frostschock‘ wurde um 13 % erhöht.
    • Mit diesen Änderungen kann Elementar viel mehr von seinem Meisterschaftswert profitieren, bevor die Obergrenze von 100 % Auslösungschance erreicht wird.
      • Der Schaden von ‚Elementarschlag‘ wurde um 7 % erhöht.
      • ‚Elementarschlag‘ gewährt jetzt auf Stufe 110 Werte in Höhe von 2.000 (vorher 2.400).
      • ‚Elementarüberladung‘ verursacht jetzt 85 % des Grundschadens (vorher 75 %) und die Auslösungschance wurde um 17 % verringert.
      • Der Bonus von ‚Totembeherrschung: Totem des Sturms‘ wurde auf 5 % verringert (vorher 10 %).
  • Hexenmeister
    • Gesundheitssteine heilen jetzt auf allen Stufen 25 % der Gesundheit des Benutzers.
      • Kommentar der Entwickler: Gesundheitssteine sind jetzt auch bei den aktuellen Gesundheitswerten in Langzeitinhalten wirkungsvoll.
  • Krieger
    • Furor
      • Der Schadensbonus von ‚Dampfwalze‘ wurde auf 3 % pro Stapel verringert (vorher 5 % pro Stapel).
      • Der Schaden von ‚Hinrichten‘ wurde um 20 % erhöht.

Ordenshallen

  • Der Forschungsbonus für Ordenshallen der Stufe 3 kostet jetzt 1.000 Ordensressourcen (vorher 2.000).
  • Der Forschungsbonus für Ordenshallen der Stufe 4 kostet jetzt 2.500 Ordensressourcen (vorher 4.000).
  • Der Forschungsbonus für Ordenshallen der Stufe 5 kostet jetzt 5.000 Ordensressourcen (vorher 8.000).
  • Die Dauer von Forschungsaufträgen für das Ändern eines Bonus wurde auf 1 Tag verringert (vorher 3 Tage).
  • Die Kosten zur Änderung des Forschungsbonus für Ordenshallen der Stufe 7 wurde auf 5.000 Ordensressourcen erhöht (vorher 2.000).

World of Warcraft-Begleiter

  • Unterstützung für Weltquests und Missionen in Argus hinzugefügt.

Dungeons

  • Spieler können in mythischen Schlüsselsteindungeons nicht mehr ihre Ausrüstung wechseln, während sie sich unter dem Effekt der regelmäßigen Schadenseffekten der Affixe Platzend oder Schrecklich befinden.

Gegenstände

  • Angriffskraft wurde von allen Ausrüstungsgegenständen für Spieler entfernt und durch Stärke oder Beweglichkeit ersetzt. Ausnahmen sind Fälle, in denen diese Werte unpassend wären (zum Beispiel bei Schusswaffen).
  • Viele Feiertagsgegenstände haben jetzt während der mit ihnen verbundenen Feiertage stark verringerte Abklingzeiten.
  • Viele klassische Setgegenstände, die bisher keinen Verkaufspreis hatten, haben jetzt einen Verkaufspreis.
  • Wenn ihr zu einem Gebäude an der Verheerten Küste beitragt, erhaltet ihr keine Anerkennung der Legionsrichter mehr. Außerdem wurde der Artefaktmachtwert der verliehenen Artefaktmachtmarke verringert.
  • Gegenstände mit Artefaktmacht haben keinen Verkaufspreis mehr, weil sie immer einsetzbar sein sollen.
  • Artefakte
    • Versteckte Vorlagen – Ihr müsst nicht mehr die versteckte Artefaktvorlage eurer aktuellen Spezialisierung verwenden, um Fortschritt für das Freischalten ihrer drei Farbvarianten zu erhalten. Ihr könnt jetzt Fortschritt für das Freischalten der drei Farbvarianten der versteckten Vorlagen eures Artefakts erhalten, indem ihr eine beliebige Spezialisierung und eine beliebige Artefaktvorlage verwendet.
    • Herausforderungsvorlagen – Ihr müsst nicht mehr die Herausforderungsartefaktvorlage eurer aktuellen Spezialisierung verwenden, um Fortschritt für das Freischalten ihrer drei Farbvarianten zu erhalten. Ihr könnt jetzt Fortschritt für das Freischalten der drei Farbvarianten der Herausforderungsvorlagen eures Artefakts erhalten, indem ihr eine beliebige Spezialisierung und eine beliebige Artefaktvorlage verwendet, solange ihr die Grundversion der Herausforderungsvorlage für die gewünschte Spezialisierung freigeschaltet habt.
    • Die Voraussetzung für Vorlagen „Schließt alle Dungeons von Legion ab“ wurde zu „Schließt 10 verschiedene Dungeons von Legionab“ geändert und umfasst jetzt den Sitz des Triumvirats.
  • Druide
    • Wildheit
      • Der Setbonus (2 Teile) von Tracht des Astralhüters wurde überarbeitet und bewirkt jetzt, dass ‚Hauen‘ 15 % mehr Schaden verursacht (vorher: „’Hauen‘ erzeugt 1 Combopunkt, wenn ein Ziel getroffen wird.“).
      • Der Setbonus (4 Teile) von Tracht des Astralhüters bewirkt jetzt, dass ‚Schreddern‘ und ‚Prankenhieb‘ 8 % mehr Schaden für jeden Blutungseffekt auf dem Ziel verursachen (vorher 15 %).
  • Schamane
    • Elementar
      • Der Setbonus (2 Teile) von Ornat des Himmelsbrechers verringert jetzt die Abklingzeit von ‚Sturmelementar‘ um 2 Sek. (vorher 1,5 Sek.).

PvP

  • Die Wertungsanforderung für den Umhang des stürmischen Gladiators wurde auf 2.300 erhöht.
  • Zusätzliche Artefaktmachtmarken werden an Spieler verliehen, die Arenamatches gewinnen, basierend auf der Wertung des Spielers und beginnend bei 1.800.
  • Verzauberungsillusion – Glorreiche Tyrannei kann jetzt von Charakteren, die Duellant(in): Saison 14 oder Duellant(in): Saison 15 erreicht haben, bei Verkäufern für stolze Gladiatoren gekauft werden.
  • Verzauberungsillusion – Sieg der Ursprünglichen kann jetzt von Charakteren, die Duellant(in): Saison 1 von Warlords, Duellant(in): Saison 2 von Warlords oder Duellant(in): Saison 3 von Warlords erreicht haben, bei Verkäufern für kriegstreibende Gladiatoren gekauft werden.
  • Alle Klassen
  • Nachdem sie verspottet wurden, sind Begleiter im PvP jetzt 20 Sek. lang immun gegen Spotteffekte.
  • Schamane
  • Wiederherstellung
    • Das vom Totem der Erdung herbeigerufene Totem erleidet keinen Schaden von Zaubern mehr, die auf das Totem umgeleitet wurden.

Quests

  • An der Verheerten Küste gibt es jetzt eine Abgesandtenquest.

Benutzeroberfläche

  • Die Schaltfläche „Zufälliges Lieblingskampfhaustier beschwören“ wurde dem Wildtierführer hinzugefügt.
  • Legendäre Quests werden jetzt mit orangefarbenen Markierungen auf der Weltkarte angezeigt.
  • Dungeon- und Schlachtzugskarten aus Legion haben jetzt an Orten, an denen untergeordnete Karten verbunden sind, Symbole, auf die ihr klicken könnt. Dadurch könnt ihr leichter zwischen Ebenen wechseln.
  • Für das Freischalten von Reittieren und Begleitern gibt es jetzt einzigartige Benachrichtigungen.
  • Das Anprobefenster ist jetzt größer.
  • Der Shop hat jetzt eine neue Kaufoberfläche.
  • Ihr könnt euch jetzt mit der Zugänglichkeitsfunktion der Bewegungssteuerung nach links und rechts drehen.